Praktikumsarbeiten

In den letzten Jahrzehnten haben über 50 Praktikanten in unserem Unternehmen einen Einblick in unsere Arbeitswelt geben können. Betriebserkundungen zählen leider zu lästigen Begleiterscheinungen. Deshalb haben wir uns entschlossen keine Betriebserkundungen mehr durchzuführen.  Ein Praktikum ist von 2-8 Wochen möglich. Beim Praktikum sind alle Programme, die auf unseren Rechnern installiert sind, auch für eigene Projekte nutzbar. Das heißt am Ende des Praktikums sollte der Praktikant ein eigenes Projekt abgeschlossen haben. Von der Webseitengestaltung, Printvorlage, 3D Animation bis zum kleinem Video oder Film, haben Praktikanten hier ein reichhaltiges Betätigungsfeld. Bei Kundenproduktionen ist lediglich eine begleitende Tätigkeit möglich. Dies kann eine Reportage oder ein Bericht sein. Ein paar typische Praktikumsarbeiten stellen wir hier kurz vor.

Studioarbeit

 

Aufbau des Studios

Erste und Letzte Aufnahme des Telefons

 

Der Praktikant Jonah Gröne hat in der Firma Drossel ein zwei-wöchiges Praktikum gemacht und dort ein paar Studioaufnahmen von einem alten Telefon gemacht. Dazu hat er eine Canon eos 5d mark ii verwendet.

Zunächst wurde der Studioaufbau vorgenommen, dazu wurde die Blitzanlage Typ.. verwendet. Die Einstellungen an der Blitzanlage waren wie folgt: Erster Blitz für den Vordergrund wurde auf Leistungsstärke 1.4 eingestellt. Der Zweite, der für den Hintergrund genutzt wurde wurde auf Leistung von 1.0 gestellt. Hinterher wurde das Bild mit Photoshop etwas verschönert.

 

 

 

 

 

Praktikum von Kevin Denis

 
In diesem Praktikum konnten wir zusammen die neue Technik der SONY FS700
testen. Zum Abschluss des Praktikums wurde ein kurzes Video, das Kevin Denis
als Script erarbeitet hatte, fertig umgesetzt. Ziel des Praktikums war es, alle
verfügbaren Techniken zu vermitteln. Zum ersten Mal wurde komplett in 2K gedreht
und die Bilder später farblich mit einem eigenen LUT versehen. 
 
 
Hier ist Kevin Denis gerade mit der Aufnahme am Slider zu sehen.
 

 

Praktikumsarbeit Stopp-Motion

 

Zur Berufsorientierung bieten wir zwei Mal im Jahr die Möglichkeit an, ein Praktikum zu absolvieren. Ziel ist es, einen Einblick in die Medienwelt zu vermitteln. Dabei entstehen oft ungewöhnliche Projekte unserer Praktikant/innen erstellen. Luisa Lehmkuhl hat die Aufgabe angenommen, einen Zeichentrickfilm zu erstellen. Und so sieht der kleine Film aus: